fb.png Facebook   Search_1.png Suche   Impressum

Tamales:

200 g getrocknete Maisblätter für Tamales (etwa 48 Stück)

500 g Wheaty VEGANKEBAB Natur
500 g Maismehl
2 TL Backpulver
1 TL grobes Meersalz
100 g vegane Margarine
gehacktes Koriandergrün

Sauce:

2 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel (fein gewürfelt)
1 EL gehackter Knoblauch
200 g stückige Tomaten (Dose)
250 ml helles mexikanisches Bier
2 getrocknete Chilischoten
1 EL Apfelessig
1 TL getrockneter Oregano
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
½ TL grobes Meersalz

 

Tamales

Ein traditionelles mesoamerikanisches Gericht, bestehend aus Masa (Maisteig), der gefüllt und in Pflanzenblätter eingehüllt gedämpft wird. Die Zubereitung bereits durch Mayas und Azteken ist nachgewiesen. Maisblätter für Tamales kann man im Internet bestellen. Alternativ kann man auch auf die Form der Maisblätter zurechtgeschnittene Koch- oder Backfolie verwenden.

 

In der Rührschüssel der Küchenmaschine Maismehl, Backpulver und Salz mischen. 1 Liter warmes Wasser und Margarine hinzufügen. Zu einem kompakten, weichen Teig verarbeiten. Das Koriandergrün untermischen.

Maisblätter in einen großen Topf legen und mit kochend heißem Wasser bedecken. Einen Teller auf die Blätter legen, damit sie vom Wasser bedeckt bleiben. Blätter etwa 30 Minuten lang einweichen.

Den fertigen Teig auf die Maisblätter verteilen, VEGANKEBAB Natur dazugeben, die Füllung in die Blätter einrollen und mit einem Bindfaden befestigen. In einem Topf mit kochendem Wasser 30 Minuten köcheln lassen. Hülle entfernen und mit der Sauce servieren.

Für die Sauce in einem Topf Öl erhitzen. Zwiebelwürfel darin in etwa 3 Minuten glasig dünsten. Knoblauch dazugeben und 2 Minuten mitdünsten. Restliche Saucenzutaten unterrühren. Aufkochen und bei mittlerer bis schwacher Hitze offen in 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren leicht einkochen lassen. Topf vom Herd nehmen und zugedeckt 15 Minuten stehen lassen. Anschließend pürieren. Wenn nötig, mit kaltem Wasser angerührtem Mehl abbinden.

Kommentare


(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)