fb.png Facebook   Search_1.png Suche   Impressum

4 Stück Rosmarin-Rouladen
800 g eifreie Bandnudeln
2-3 EL Semmelbrösel, 50 g Margarine
1 große Zwiebel
3 EL Mehl, 2 EL Paprikapulver, Salz, Sonnenblumenöl

2-3 EL Olivenöl
1 Zwiebel, gewürfelt
3 Knoblauchzehen, gehackt
1-2 EL Tomatenmark
1-2 EL Mehl
250 g gewürfelteTomaten (aus der Dose)
1-2 EL Aceto Balsamico
Oregano, Salbei, Thymian, Basilikum, Chili
Salz, Pfeffer, Zucker

 

Rosmarin-Roulade Rustikal

Die Bandnudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Die Margarine erhitzen. Die Semmelbrösel unterheben und kurz anrösten. Beim Servieren über die Nudeln geben.

Für die Tomatensauce Olivenöl erhitzen. Die Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin andünsten. Das Tomatenmark dazu geben und angehen lassen. Mit Mehl bestäuben und kurz anrösten. Die gewürfelten Tomaten aus der Dose dazu geben und 10 Minuten unter rühren etwas einreduzieren. Es sollte eine sämige Konsistenz entstehen. Aceto Balsamico und die Kräuter (nach Wunsch Chili) dazu geben. Kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Rosmarin-Roulade in der Tomatensauce erhitzen.

Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. In Mehl, Paprikapulver und etwas Salz mehrfach wenden. Danach in sehr heißem Öl kurz frittieren. Abtropfen lassen.

Zur Garnitur auf den Rosmarin-Rouladen verteilen.

3 Kommentare

Geschrieben von Sarah Abbasi am
Klingt super!
Geschrieben von Rafaela Erdmann am
Ich hatte die Rouladen schon klassisch mit Klößen und Rotkohl. Erinnerte an früher... Aber auf diese Art und Weise werd ich es auch gerne probieren.
Geschrieben von Kopp Samantha am
Das klingt ja unglaublich lecker! Ich hatte schon ewig keine Rouladen mehr :( das wird unbedingt ausprobiert! :)

(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)