fb.png Facebook   Search_1.png Suche   Impressum

200g Wheaty VEGANKEBAB Döner
4 kleine Fladenbrote
1 mittelgroße Zwiebel
2 große Fleischtomaten
Blattpetersilie


Für das Dressing:

120 ml Sojajoghurt
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe

 

Wheaty Döner

VEGANKEBAB Döner in einer Pfanne mit wenig Öl anbraten.

Zwiebel in Ringe, Tomaten in Scheiben schneiden, Petersilie zupfen.

Die Fladenbrote im Ofen leicht erwärmen, einschneiden und mit den Zutaten füllen.

Für das Dressing Knoblauch pressen und mit dem Öl und dem Sojajoghurt vermischen.

Tipp: Natürlich sind neben der klassischen Variante zahlreiche Variationen möglich. Mögliche Füllungen sind Salat, Rot- und Weißkraut oder angebratenes Gemüse; probieren Sie auch einmal Würfel von gekochter Roter Beete zusammen mit geriebenem Meerrettich als Füllung. Beim Dressing kann beispielsweise Avocado und Zitronensaft hinzugefügt werden.

42 Kommentare

Geschrieben von Janina Stockmann am
Einfach nur lecker! Und schnell gemacht ❤️
Geschrieben von Yasmin am
Mache ich mir auch super gerne mit Wheaty-Geschnetzeltem. Aber bei mir muss definitiv Rot-und Weißkraut rein ^^
Geschrieben von Pieze am
Den machen wir schon seit Jahren und haben sogar schon Fleischesser überzeugt :)
Geschrieben von Gizem ERSAHIN am
Draußen habe ich veganen Döner probiert, aber leider noch nicht davon begeistert. Bisher den beste Döner hatte ich mit Wheaty Döner zu Hause. Als eine Türkin kann ich sagen,dass Wheaty eine gute Konsistenz gefundet hat: wider zu trocken noch zu fettig. Und hat einen richtig würzigen Geschmack.
Anstatt das pita-Brot zu nutzen, mache ich dürüm(türkische Wraps) selber zu Hause, damit ich perfekte Ergebnisse bekommen kann. Weil Vegandöner schon würzig ist, tue keine Gewürze drin. Aber Schäfersalat ist ein Muss!

Traditionales und gutes Essen ohne Tierquälerei! Danke Wheaty!

(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)