fb.png Facebook   Search_1.png Suche   Impressum

Avocados gehören zu den Lorbeergewächsen. Aus kleinen bunten Blüten entwickeln sich die ovalen Früchte. Die Schale ist hell- oder dunkelgrün und leicht gerippt, das Fruchtfleisch ist gelbgrünlich, der Geschmack ist nussig und mild. Der Samenkern ist sehr hart und hat eine rundliche Form. Sie sind mehr als nur eine Modeerscheinung: Die Avocado stammt aus dem südlichen Teil von Mexiko und wurde bereits lange vor der Entdeckung Amerikas, von den Azteken kultiviert. Sie gaben der Frucht den Namen „aoacatl“. Über Mauritius und die Westindischen Inseln brachten die spanischen und portugiesischen Eroberer die Avocado nach Malaysia und Singapur. Später, im 17. Jahrhundert, gelangten sie mit englischen Schiffen nach Europa. Durch ihren hohen Eiweiß- und Fettgehalt wurden die Avocados zu einem beliebten Proviant. Sie dienten als Butter- und Fleischersatz; man nannte sie auch die „Butter der Seeleute“. Avocados enthalten Wasser, Eiweiß, Fett, Kohlehydrate und Ballaststoffe, außerdem Kalzium, Eisen, Natrium, Vitamin A und Vitamin C.

 

Heute werden Avocados hauptsächlich in Neuseeland, Südafrika und Israel angebaut. Bei uns werden sie das ganze Jahr über angeboten. Den Reifegrad einer Avocado erkennt man wenn sie einem leichten Fingerdruck geringfügig nachgeben, überreif sind sie wenn sie sich weich anfühlen. Sie werden hierzulande etwa als Salatbeilage verwendet. Man kann sie jedoch auch pur, halbiert, mit Zitronensaft beträufelt und mit verschiedenen Dressings garniert, servieren. Avocados werden der Länge nach um den Samenkern herum durchgeschnitten. Den Samenkern herausnehmen. Die Schale vom dünnen Ende her mit einem Messer abschälen. Die Schnittfläche mit etwas Zitronensaft versehen, da sie sich sonst sofort verfärbt.

Auch in diesem Monat haben wir wieder ein neues Whaty-Rezept für Sie – natürlich mit Avocado:

Wheaty-Avocado-Pasta

 

Zutaten:avocado-1287100_640.jpg

 

200 g Wheaty VEGANKEBAB Natur

80 g Wheaty Spacebar Hanf
350 g vegane Pasta
2 Avocados

100 g gewürfelte Tomaten (ohne Flüssigkeit)

Saft und abgeriebene Schale von 1 Zitronen

2 Knoblauchzehen

1 Bund Blattpetersilie

Sonnenblumenöl

200 g Sojasahne

Salz, Pfeffer


Zubereitung:

VEGANKEBAB Natur in kleine Stücke schneiden, Spacebar Hanf fein würfeln. Eifreie Bandnudel bissfest kochen. Währenddessen die Avocados schälen. Kern entfernen, Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden, mit Zitronensaft mischen.

 

In einer Pfanne etwas Sonnenblumenöl erhitzen, Wheaty zusammen mit fein gewürfeltem Knoblauch kurz anbraten. Avocadostücke und Tomatenstücke dazu geben. Kurz mitdünsten. Sojasahne angießen. Salzen und pfeffern. Pikant abschmecken. Pasta abgießen und heiß unter die Sauce mischen. Mit gewiegter Petersilie bestreuen. Sofort servieren.