fb.png Facebook   Search_1.png Suche   Impressum

Maienzeit ist nicht nur Spargelzeit: Bei den Gärtnern ist der Mai der Blumenmonat; bei den Hirten ist er der Weidemonat, und bei den Verliebten der Wonnemonat. Netter kann man einen Monat nicht begrüßen. Liebeszeichen und die Lust zum Anbandeln kann man am besten unter dem Maibaum erleben. Das Aufstellen des Maibaums wurde in den letzten Jahren in vielen Gemeinden und Städten wieder neu belebt. In früheren Zeiten wurde unter dem Ausspruch "Alles neu macht der Mai" noch vor dem Sonnenaufgang frisches Grün aus der Umgebung geholt, um das bäuerliche Anwesen, insbesondere das Vieh sowie junge Mädchen im heiratsfähigen Alter, mit einem Segen verbunden zu "streicheln".

Aber noch eine wichtige Bedeutung hat der Monat Mai, und zwar für die Spargelernte. Dieses köstliche Gemüse erfreut den Gaumen und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

Ein Zeichen der Frische beim Spargel ist es, wenn er beim Aneinanderreiben quietschende Geräusche von sich gibt. Beim Schälen ist darauf zu achten, dass man die Außenhülle gründlich entfernt. Die Abschnitte eignen sich hervorragend für eine Spargelbrühe.

Hier noch ein paar Kochtipps: Den Spargel in wenig Wasser kochen; einen schwach gehäuften Teelöffel Salz sowie eine Prise Zucker zugeben. Etwas Olivenöl gibt dem Spargel eine pikante Note. Mit einem Zahnstocher zwischendurch prüfen, ob der Spargel durchgegart ist.

Auch wir haben uns für die Spargelzeit etwas Besonderes ausgedacht:

Spargel in einer Hülle mit Wheaty VEGANSLICES vom Rauch mit Soja-Currysauce und neuen Kartoffeln:

Zutaten für 4 Personen:

100 g Wheaty VEGANSLICES vom Rauch
1,2 kg Spargel
3/4 l Sojamilch
1,5 kg neue Kartoffeln
1-2 Esslöffel Sonnenblumenöl
Gemüseextrakt, Mehl , Currypulver
1 Bund Petersilie, 1 Zitrone, 1 Orange
8 Zahnstocher

Zubereitung:

Spargel schälen, in wenig Flüssigkeit mit etwas Salz und Zitrone garen. Sojamilch zusammen mit dem Öl zum Kochen bringen, 2-3 EL Mehl mit etwas kalter Sojamilch sowie 1 TL Currypulver anrühren und in die kochende Sojamilch einrühren; aufkochen lassen. Mit Gemüseextrakt und etwas abgeriebener Zitronen- und Orangenschale abschmecken. Neue Kartoffeln mit der Schale in Kümmelwasser kochen. Die noch warmen Spargel-Stangen in vier Portionen teilen, mit den VEGANSLICES einwickeln und mit Zahnstochern befestigen. Mit der Soja-Currysauce leicht begießen und mit gehackter Petersilie bestreuen. Mit den Kartoffeln auf einem Teller anrichten.

Wheaty_Spargel_vom_Rauch.jpg