fb.png Facebook   Search_1.png Suche   Impressum

Der Grünkohl stammt ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeerraum. Im frühen Griechenland wurde bereits 400 v.u.Z. ein krausblättriger Kohl beschrieben. Bei den Römern kannte man ihn als „Sabellinischen Kohl“. Schon damals fand er als ein Heilmittel Verwendung. Leider ist das Wissen darüber heute, im Gegensatz zu jenem über die Weißkohlblätter, so gut wie unbekannt.

 

In Deutschland wird der Grünkohl hauptsächlich in Nordrheinwestfalen und Niedersachsen angebaut. Hier wird er auch „Oldenburger Palme“ genannt. In der Gegend um Braunschweig, Hildesheim und Hannover findet man ihn unter der Bezeichnung „Braunkohl“; diese ist jedoch nicht so weit verbreitet.

 

Der Grünkohl ist eine zweijährige Pflanze. Im zweiten Jahr bildet er gelbe Blüten. Aus den Schoten werden die Samen Ende Mai ausgesät. Ab Oktober wird er geerntet. Je niedriger die Temperaturen sind, um so höher wird, durch Stoffwechselvorgänge, der Zuckergehalt. Der Grünkohl sollte also auf jeden Fall den ersten Frost erlebt haben. Frischen Grünkohl bekommt man im heimischen Handel von Oktober bis März. Im Kühlfach hält er sich etliche Tage; er eignet sich auch sehr gut zum Einfrieren. War er früher als ein „Arme Leute-Essen“ bekannt, so ist er heute wieder auf vielen Speisekarten als Delikatesse zu finden.

 

Grünkohl stärkt unser Abwehrsystem durch seine ausgewogene und reichhaltige Zusammensetzung an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. So gehört er etwa zu den Kohlsorten mit dem höchsten Gehalt an Vitamin C. Natürlich habe wir auch ein leckeres Grünkohl-Rezept aus der Wheaty-Küche für Sie:

 

Chorizo-Grünkohlpfanne:

 

Zutaten für 4-5 Portionen:Kale-Bundle.PNG

 

20 g frischer Ingwer

2 Packungen VEGANSLICES Chorizo

200 g chinesische Nudeln

3 Knoblauchzehen

7 EL Sojasauce

1 Stange Lauch

1 Bund Blattpetersilie

5 EL Sherry

1 kleine Karotte

1 kleine gelbe Paprika

1 kleine Pastinake

1 EL Sesamöl

1 Chili-Schote

300 g Grünkohl

2-3 EL Erdnussöl

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

 

Ingwer und Knoblauch in sehr kleine Würfel schneiden. Lauchstange halbieren, in feine Streifen schneiden Karotten und Pastinaken schälen, danach in feine Streifen schneiden. Paprika halbieren und in feine Streifen schneiden. Chilischote halbieren, Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Grünkohl waschen, Stiele entfernen (sie enthalten Bitterstoffe), nur die krausen Blätter verwenden. Grob schneiden. Nudeln kochen, abschrecken und gut abtropfen lassen. VERGANSLICES Chorizo in feine Streifen schneiden.

1 EL Öl im Wok erhitzen, die Nudeln und die VEGANSLICES kurz anbraten, warm stellen. Restliches Öl erneut im Wok erhitzen, Knoblauch-, Ingwer- und Lauchstreifen sowie das Gemüse anschwitzen. Grünkohl unterheben und 3-4 Minuten mitbraten. Das Gemüse sollte noch „knackig“ sein. Nudeln und die VEGANSLICES unterrühren und mit einer Mischung aus Sojasauce, Sherry und Sesamöl ablöschen. Etwas einkochen lassen. Mit Blattpetersilie garnieren.