fb.png Facebook   Search_1.png Suche   Impressum

Olivenöl ist nicht alles – aber ohne Olivenöl geht in der gesundheitsbewussten und genussvollen Küche gar nichts.

Der Olivenbaum gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. Aus seinen Früchten wird dieses besondere Öl gewonnen. Für einen Liter Olivenöl benötigt man etwa 2600 Oliven. Das geschmacklich beste Olivenöl stammt aus der ersten Kaltpressung. Diese Früchte, welche noch nicht ausgereift sind, werden von Hand direkt am Baum geerntet und in Netzen eingesammelt, weshalb dieses Öl entsprechend teuer ist. Die Preise dafür können bis zu 80 Euro pro Liter betragen. Solche Öle stammen dann aus einem bestimmten Lage und werden nicht mit Olivenölen aus anderen Regionen vermischt. Weniger geschmackvolle Sorten Olivenöl werden aus den ausgereiften Früchten gewonnen.

Die Olivenernte findet Ende Oktober bis Ende Januar statt. Wenn es im Frühjahr genügend Niederschläge gibt und darauf ein warmer trockener Sommerb folgt, kann man mit einem guten Ertrag rechnen. Olivenbäume mögen keine Frostperioden. Sie können darauf mit einem jahrelangen Ernteausfall reagieren. Da die Qualität der Oliven schon nach 24 Stunden erheblich nachlässt, müssen die Früchte zügig gepresst werden. Durch Zentrifugieren werden Wasser und Pressrückstände entfernt.

Das Aroma von Olivenöl unterscheidet sich je nach Region, in der Toskana ist es besonders intensiv. Je nach Region besitzt das Öl auch unterschiedliche klare Färbungen. Die Farbskala reicht von Grün bis Gelb. Das wertvollste Öl wird unter der Bezeichnung „extra vergine“ im Handel angeboten.

Erleben Sie, wie ein gutes Olivenöl den unvergleichlichen Wheaty-Geschmack noch besser macht:

 

olive-oil-356102_1920.jpgWheaty Virginia-Steak im Gemüsebett

Zutaten:

2 Wheaty Virginia-Steaks
2 rote Paprikaschoten
2 gelbe Paprikaschoten
1 Zwiebel
2 Tomaten
1 kleine Salatgurke
1 kleine Aubergine
100 g Champignons
1 Rosmarinzweig
1 EL Paprikapulver edelsüß
Olivenöl
Salz

 

Zubereitung:

Paprikaschoten halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Tomaten überbrühen, die Haut abziehen und würfeln. Salatgurke schälen, halbieren, entkernen und in Stücken schneiden. Aubergine waschen, in Scheiben schneiden und würfeln. Champignon säubern und vierteln. Olivenöl erhitzen, das Gemüse zusammen mit dem Rosmarinzweig anbraten und circa 10 Minuten dünsten. Mit Paprikapulver und Salz würzen. Wheaty Virginia-Steak in heißem Olivenöl auf beiden Seiten kross anbraten. Natürlich lässt sich das Rezept auch auf dem Grill zubereiten. Dazu das Steak vor dem Grillen von beiden Seiten mit Öl beträufeln, das Gemüse zusammen mit Olivenöl und Salz in Alufolie verpackt garen.

 

Wheaty_Virginia_Steak.jpg